Eisdielen-Hopping in Berlin.

Die Sonne lockt. Der Park ruft. Die gute Laune steigt. Hallo Frühling! Die letzten Ängste vor einem Comeback des Winters sind nun ein für alle Mal passé und samt Wollpulli wieder gut in der hintersten Kleiderschrank-Ecke verstaut. Von jetzt an heißt es hallo Grill-Saison, Freiluftkino, Open Airs, Beach-Volleyball, Frühstück auf Balkonien - Hauptsache raus! Oder was treibt ihr so bei diesem herrlichen Wetter? Ich hol‘ mir jedenfalls erst einmal ein Eis!

Sorbet oder Milcheis? Bio oder vegan? In der Waffel oder im Becher? Am Stiel oder Soft? Eis essen war schon mal einfacher. Dazu kommt die Vielseitigkeit der Eissorten, die es Entscheidungsunfreudigen wie mir nicht gerade leichter macht. Extravagante Variationen wie Erdbeer-Basilikum, Prosecco-Minze oder Gorgonzola-Birne sind längst schon keine Seltenheit mehr.
Dabei ist es gerade diese Abwechslung, die den heutigen Berliner Erfindergeist ausmacht. Kreativ sein und aus der Reihe fallen, aber das Einfache wertschätzen heißt die Devise. Die Qualität darf dabei jedoch nicht auf der Strecke bleiben. Wer wie ich bisher nur bei Schokolade, Vanille oder Erdbeere geblieben ist und für wen Stracciatella schon ein mutiger Schritt war, der sollte seinem Geschmacksnerv etwas mehr zutrauen. Es gibt viel zu entdecken!

Zugegeben, Eisdielen gibt es in Berlin fast so viele wie Döner-Buden. Um euch die Entscheidung dabei etwas zu erleichtern, habe ich mich einen Tag lang durch die besten Eisdielen Berlins geschlemmt. Und da geteilte Kalorien bekanntlich nur halbe Kalorien sind, haben mich meine beste Freundin Tina, mein Schwesterherz Julia und mein Freund Max beim Eisdielen-Hopping begleitet. In diesem Sinne: Weg mit den Neujahrsvorsätzen, nachmachen lohnt sich!

Fräulein Frost

Ein bezauberndes Eiscafé mit tollem Ambiente, kleiner Spielecke und vielen Sitzmöglichkeiten sowohl drinnen als auch draußen. Fräulein Frost ist ein beliebter Anlaufpunkt für Groß und Klein und lädt gerne zum Genießen und Verweilen ein. Dabei sticht die Eisdiele definitiv durch ausgefallene Eigenkreationen hervor und trifft damit bei jedem den Geschmacksnerv – auch bei Bio-Liebhabern! Neben Eis werden auch Kaffee, Kuchen und liebevoll hausgemachte Herzwaffeln am Stiel serviert.

Absoluter Slyle-Eis-Tipp: Erdnussbutter, Mohn, weiße Schokolade mit roter Grütze und GuZiMi (Gurke Zitrone Minze). Klingt alles ein bisschen verrückt, aber unbedingt ausprobieren! Ganz Mutige können sich auch an Gorgonzola-Birne versuchen, unser Geschmack ist es nicht.
Preis pro Kugel: 1,10 Euro. Wenige ausgewählte Eissorten können auch schon mal 1,40 Euro kosten.
Adresse: Friedelstr. 39, 12047 Berlin.

Anna Durkes

Cremig, cremiger, Anna Durkes. Eine herzallerliebste Eisdiele mitten im Graefekiez in Neukölln. Für einen kurzen Moment fühlt es sich an wie Urlaub, denn die italienischen Eisspezialitäten erinnern an Gelato, wie man es nur aus Italien kennt. Klassische Eissorten und top Qualität stehen hier eher im Vordergrund als wilde Kombinationen. Genau wie Fräulein Frost liegt auch Anna Durkes nur wenige Meter vom Maybachufer entfernt. Also Eis holen, über den Flohmarkt schlendern und am Kanal die Abendsonne genießen. Einfach Bellissimo!

Absoluter Slyle-Eis-Tipp: Crema al limone und Pistacchio.
Preis pro Kugel: 1,20 Euro.
Adresse: Graefestraße 80, 10967 Berlin.

Vanille & Marille

Eine kleine süße Eisdiele am Mehringdamm mit viel Liebe zum Detail. „100% natürlich“ steht hier großgeschrieben, das heißt ohne Chemie und Zusatzstoffe – und das schmeckt man! Auch in der kühlen Jahreszeit müssen Naschkatzen nicht auf Süßes verzichten, denn dann verwandelt sich die Eisdiele in eine zauberhafte Patisserie mit feinen selbstgebackenen Macarons.

Absoluter Slyle-Eis-Tipp: Erdnuss-Brownie und Birne „Gute Luise“. Wenn ihr Glück habt, gibt es auch Blueberry Cheesecake. Unbedingt zuschlagen!
Preis pro Kugel: 1,20 Euro. Wem eine Kugel zu wenig ist, kann sich auch gleich einen ganzen Becher für Zuhause mitnehmen. Den gibt es für stolze 6,50 Euro.
Adresse: Hagelberger Straße 1, 10965 Berlin. Eine weitere Filiale gibt es auch in Steglitz.

Caramello-Eis

Es ist bereits kurz nach Ladenschluss, doch der Besitzer hat ein Herz für Eishungrige und schließt die Tür wieder auf. Das gesamte Eis-Sortiment wird für uns noch einmal aus der Küche hervorgeholt. Wir sind begeistert von solch nettem Service! Egal ob Veganer oder Nicht-Veganer, jeder ist bei Caramello-Eis gut aufgehoben. Ausschließlich Bio kommt hier in die Eistüte, und neben einer Reihe an Sorbets gibt es auch zwei Sojamilcheissorten.

Absoluter Slyle-Eis-Tipp: Sesam Öffne Dich, Belgische Schokolade und Bombay Nights – sehr lecker!
Preis pro Kugel: 1,20 Euro. Die lieben Kleinen bekommen ihr Eis sogar schon für 80 Cent – Da lacht das Kinderherz!
Adresse: Wühlischstraße 31, 10245 Berlin. Eine weitere Filiale gibt es im Prenzlauer Berg.

Hokey Pokey

Beliebt sein hat seinen Preis, und der ist bei Hokey Pokey nicht von schlechten Eltern. Wovon andere Eisdielen nur träumen, hat Hokey Pokey einfach zu viel: Kunden. Vor einem Jahr daher die Preiserhöhung von 1,20 Euro auf 1,60 Euro – eigentlich nur, damit es weniger Kunden werden, aber diese lassen sich nicht so leicht abschrecken und wissen, was gut ist. Hokey Pokey ist eine Mischung aus Kreativität und cremigem Geschmackserlebnis. Gegen einen kleinen Aufpreis gibt es das Eis garniert mit Mini-Marshmallows, kleinen Schokoperlen oder anderen leckeren toppings. Neben feinstem Eis werden auch Hokey-Pokey-Pralinen, Schokolade und Trüffel serviert.

Absoluter Slyle-Eis-Tipp: Rocky Road und Hokey Pokey. Mmmmhhhh!
Preis pro Kugel: 1,60 Euro. Je topping 50 Cent. Wer nicht genug bekommt, kauft sich einfach gleich den Zuhausebecher für stattliche 7 Euro.
Adresse: Stargarder Straße 73, 10437 Berlin.

Eismanufaktur Berlin

Direkt gegenüber von Clärchens Ballhaus, unter funkelndem Kronleuchter und wunderschöner Stuckdecke wird allerfeinstes Sorbet-Eis serviert, wie man es sonst nirgendwo findet. Extravagante Sorten eher Fehlanzeige, dafür aber ein intensiv fruchtiger und erfrischender Geschmack, den man erlebt haben muss. Nicht umsonst wurde die Eismanufaktur bereits mehrfach vom Magazin „Der Feinschmecker“ für das hochwertigste Eis in Berlin ausgezeichnet.

Absoluter Slyle-Eis-Tipp: Indische Mango und Belgischer Kakao. Zum Dahinschmelzen!
Preis pro Kugel: 1,10 Euro. Streusel gibt es gratis dazu.
Adresse: Auguststraße 63, 10117 Berlin. Weitere Filialen gibt es in Kreuzberg, Neukölln und Friedrichshain.