"Lass mich in Ruhe", "ich bin online" und "muss meine Mails checken". Das sind nur einige Gründe, warum mittlerweile fast 14 Millionen Deutsche das „Handy“ online nutzen. Natürlich kann man heute auch über diverse Internetanbieter kostenlos über das Netz und damit auch übers Handy telefonieren, aber letztlich geht es um die tatsächliche Erreichbarkeit.

Rund um die Uhr, Tag und Nacht  up-to-date sein, ist zur chronischen Krankheit vieler Deutscher geworden. Da reicht oft nur ein kleiner Blick aufs „Baby“ und die Sucht nach Informationen ist kurzweilig gestillt. Wem es nicht ausreicht, erst Zuhause seine Mails oder Nachrichten zu checken, der kann mittlerweile mit jedem x-beliebigen Smartphone in das mobile Netz gehen. Das zeigt auch eine Studie von Accenture, die 3000 Internetnutzer befragte. Demnach nutzen mindestens einmal täglich 68 Prozent den mobilen Dienst. Sogar 50 Prozent von ihnen sind täglich auf  Facebook und Co. unterwegs.
Die Anzahl der User des mobilen Internets hat sich in zwei Jahren mehr als verdoppelt. Waren es 2008 noch drei Millionen, sind es heute schon 14 Millionen Nutzer und ein Ende ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: Bankgeschäfte, Einkäufe, Fahrplanauskünfte, News und soziale Netzwerke sind erst der Anfang einer neuen Ära des Internets.

Die Welt ist in Bewegung, wir hetzen mit und präsentieren Euch seit Neustem eine Funktion des mobilen Netzes: Mit unserem Slyle to go-Mobilportal könnt ihr uns unterwegs bequem erreichen und verfolgen.

Schaut rein: m.slyle-magazin.de