Wenn dieses Motto Programm ist, sind wir auf jeden Fall schonmal dabei. Aber fangen wir vorne an. "Her mit dem schönen Leben" ist kein Buchtipp oder eine Anleitung für ein besseres Leben. Letzteres vielleicht ein bisschen, aber wir reden von einem Festival. Elektronische Tanzmusik und das in unmittelbarer Nähe zum Meer. Eine Kombination, bei der wir hellhörig werden.

Zu den Fakten: Das HMDSL-Festival findet dieses Jahr zum ersten Mal statt, geht über drei Tage und hat ein Lineup, das sich so gar nicht verstecken braucht. Oliver Schories, Kollektiv Ost, Lexer, Dürerstuben, Blawan, Robag Wruhme, Rødhåd und Recondite - um mal nur ein paar Namen zu nennen - werden hoffentlich in der Sonne ein paar Beats zum Besten geben.

Das ganze Spektakel gibt es vom 23. bis zum 25. Mai auf Rügen, genauer gesagt in Prora. Der Ort ist nicht zufällig gewählt, denn geschichtlich gibt es hier einiges zu entdecken. In den 1930er Jahren sollte Prora ein riesiger Nazi-Urlaubsort werden, in dem bis zu 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen sollten. Die Überreste davon sind nicht zu übersehen. Mehrere Kilometer lange und nie so richtig fertiggestellte Gebäude mit architektonisch und künstlerisch überschaubarem Anspruch schmücken einen Teil der Küste und dienten noch während des Krieges als Notunterkünfte.

Die Veranstalter wollen sensibilisieren und auf eine Zeit aufmerksam machen, in der nicht in Freiheit am Meer getanzt werden konnte. Mit elektronischer Tanzmusik und einer Szene, in der Wertschätzung und Liebe keine Fremdworte sind, ensteht definitiv ein Gegensatz zu dem, wofür die Kulisse steht und ist somit ein direkte Absage an alle die, die den Zahn der Zeit immernoch nicht erkannt haben.

Gute Musik, ein politisches Zeichen setzen und drei Tage Liebe. Klingt gut. Die Veranstalter versprechen stundenlanges Tanzen, Lachen und jede Menge entzückter Gesichter. Wir sind gespannt.

Im Videoblog folgt bald ein Interview mit den Veranstaltern. Seid also gespannt, wir halten Euch auf dem Laufenden. Weitere Infos und Tickets gibt es hier www.her-damit.info und hier https://www.facebook.com/hmdslfestival.