Mitten in der Spree trafen wir Simon Grohè zum Gespräch über sein neues Album "Mama Oerf", den Spagat zwischen Melancholie und Freude und darüber, dass er gerne in Bewegung bleibt.