Auf der kreuzberger Spree trafen wir Poetryslammerin Julia zum Gespräch über ihre Kunst, darüber wie sie zum Slammen kam und erfuhren, dass in der Schule manchmal etwas zu viel interpretiert wird.